Überspringen zu Hauptinhalt
Rechtsanwältin Martina Scholz | Alt Nowawes 36 | 14482 Potsdam | 0331 / 740 54 10 | 0331 / 740 54 14 | scholz@ra-scholz-potsdam.de
Wie Läuft Eigentlich Eine Scheidung Ab

Wie läuft eigentlich eine Scheidung ab

Leider gehört der Begriff Scheidung nicht umsonst zu einem die häufigen gesuchten Themen im Internet. Doch nicht jeder weiss auch, was mit dieser einher geht und welche Aufgaben da auf die ehemaligen Ehepartner zukommen. Daher wollen wir diesen Monat dies für Sie kurz zusammenfassen.

1. Der Scheidungsantrag
Bevor die eigentliche Scheidung durchgeführt werden kann, muss nachgewiesen werden, dass die Ehe gescheitert ist. Dazu ist es zwingend notwendig, dass ein Scheidungsantrag bei Gericht eingereicht wird. Dies können Sie als Privatperson nicht selbst durchführen – es muss von einem Anwalt eingereicht werden. Dabei fallen außerdem noch Gerichtskosten an.
Erhält der Ehegatte den Antrag, besteht eine gewisse Frist, in der auf diesen reagiert werden kann. Sollte ein eigener Antrag gestellt werden, was eine Überlegung wert ist, verhindert man bei einem Rückzug des ursprünglichen Antrages, dass der beginnende Scheidungsprozess annulliert wird.

2. Der Versorgungsausgleich
Dies wird der komplizierteste bzw. anstrengendste Teil der Scheidung. Die Ehegatten müssen entsprechende Fragebögen zum Versorgungsausgleich ausfüllen, Nachweise/Nachfragen an Rententräger müssen gestellt werden etc. Anschließend erfolgt vom Gericht ein Berechnungsvorschlag für die Aufteilung, welcher von beiden Ehegatten überprüft werden muss. Im Zweifelsfall kann dieser auch beanstandet werden.

3. Scheidungstermin
Es erfolgt ein Gerichtstermin, bei dem beide Parteien anwesend sein müssen. Hier wird die Scheidung aber noch nicht beschlossen. Es muss mitunter über verschiedene Punkte verhandelt werden. Dazu zähen verschiedene Folgesachenanträge wie z.B. nachehelicher Unterhalt, Zugewinnausgleich oder die Verteilung des Hausrates.
Erst wenn darüber eine Einigung erzielt wurde, kann der letzte Schritt erfolgen.

4. Scheidungsbeschluss
Als letztes folgt der Scheidungsbeschluss, welcher den Ehegatten durch den Rechtsanwalt zugestellt wird. Dies ist die letzte Chance, diesen zu überprüfen und im Zweifelsfall zu beanstanden.
Sind diese durchgeführt oder es gibt keine Beanstandungen, gilt der Beschluss als rechtskräftig und die Ehegatten sind geschieden. Wichtig bleibt noch zu erwähnen, dass nach einem Monat oder wenn beide anwaltlich vertreten werden und auf Rechtsmittel verzichten, die Scheidung rechtskräftig wird.

So zumindest ist der knappe Ablauf, wenn Alles „normal“ abläuft.
Egal in welchem Fall: Unsere Anwaltskanzlei aus Potsdam ist immer für Sie da!

An den Anfang scrollen