Überspringen zu Hauptinhalt
Rechtsanwältin Martina Scholz | Alt Nowawes 36 | 14482 Potsdam | 0331 / 740 54 10 | 0331 / 740 54 14 | scholz@ra-scholz-potsdam.de
Homeoffice Und Arbeitsrecht

Homeoffice und Arbeitsrecht

Homeoffice oder mobiles Arbeiten ist für Viele, gerade durch die Pandemie beflügelt, zum Alltag geworden. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Die Zufriedenheit des Arbeitnehmers steigt, da mitunter lange Pendelzeiten wegfallen, der Arbeitgeber spart sich große Büroflächen.

Aber wie sieht es arbeitsrechtlich mit dem Homeoffice aus?

Zunächst einmal sollte man beachten, welchen Begriff man genau gebraucht. Mobile Arbeit, Telearbeit, Heimarbeit und Homeoffice werden gerne als Synonyme verwendet. Tatsächlich handelt es sich dabei um unterschiedliche Begriffe.

  • Unter z.B. Homeoffice versteht man meist die Tätigkeiten, welche von zu Hause verrichtet werden.
  • Redet man aber hingegen von z.B. mobiler Arbeit, ist hier das eigne Heim nicht zwingend als Arbeitsplatz definiert. Der Arbeitnehmer kann, mit dem richtigen Equipment, theoretisch von überall aus seiner Tätigkeit nachgehen.

Gibt es einen Anspruch oder Zwang zum Homeoffice?
Vom Gesetzgeber her gibt es bisher keinen Anspruch auf diese Art der Fernarbeit – auch wenn im Moment entsprechende Entwürfe angefertigt und diskutiert werden. Im Moment müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer hier eine Einigung finden, ob und wie lange aus dem eignen Heim gearbeitet werden kann.
Dabei sollte eine Sache beachtet werden: Ein Zwang kann hier nicht aufgebaut werden. Wenn nicht gerade ein absoluter Notfall vorliegt, kann ein Arbeitgeber den Arbeitnehmer nicht dazu zwingen, seine Tätigkeit von zu Hause aus nachzugehen.
Es gibt aber noch ein paar andere Punkte, welche beachtet werden sollten:

  • Arbeitsschutz: Egal ob nun von zu Hause, aus der Firma oder im mobilen Arbeiten. Der Arbeitgeber muss für die Sicherheit des Arbeitnehmers und des Gesundheitsschutzes sorgen. Dazu gehört mitunter auch darauf zu achten, dass Arbeitnehmer nicht übermäßig mehr am Tag arbeiten, als im Durchschnitt angedacht ist.
  • Auch Vorkehrungen für den Datenschutz und den Versicherungsschutz sollten getroffen werden.

Bei unserer Kanzlei aus Potsdam können Sie sicher sein, dass wir immer auf dem Laufenden sind, was das Arbeitsrecht angeht. Auf unserer Hauptseite finden Sie wie immer unsere Kontaktdaten!

An den Anfang scrollen