Überspringen zu Hauptinhalt
Rechtsanwältin Martina Scholz | Alt Nowawes 36 | 14482 Potsdam | 0331 / 740 54 10 | 0331 / 740 54 14 | scholz@ra-scholz-potsdam.de
Erbstreitigkeiten

Erbstreitigkeiten

Bei Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf – mit Erbstreitigkeiten leider auch oft die Familie. Dies mag nun sehr hart klingen, aber der Streit ums Erbe wäre nicht so bekannt, wenn es nicht auch so oft dazu kommen würde.
Für Erbstreitigkeiten gibt es die verschiedensten Gründe. Zu den Häufigsten zählen:

  • Der Verstorbene hat kein Testament hinterlassen. Hier greift dann zwar die gesetzliche Erbfolge, dennoch kommt es dann schnell wegen „mündlicher Einigungen“ etc. zum Streit zwischen den Familienmitgliedern.
  • Es wurde ein Testament hinterlassen, aber es wird für unwirksam erklärt. In seltenen Fällen kann es auch für ungerecht oder unzweckmäßig erklärt werden.
  • Es kann auch zu Erbstreitigkeiten kommen, wenn das Testament vorhanden ist, gültig, aber sehr ungeschickt formuliert wurde. Wenn die Formulierungen nicht eindeutig sind und unterschiedliche Auslegungen möglich, ist ein Streit quasi vorprogrammiert.
  • Der häufigste Grund ist aber ein sehr menschlicher:  Ein Beteiligter ist nicht zufrieden mit dem Bestimmungen des Testaments oder glaubt das Testament könnte gefälscht sein.
  • Es kann auch direkt zu Auseinandersetzungen kommen, wenn die Erben uneinig sind bzgl des Testamentsvollstrecker, oder mit diesen gar direkten Streit anfangen.
  • Der Pflichtteil ist auch immer wieder ein häufiger Grund für Erbstreitigkeiten. Gerade wenn man nicht im vollen Umfang erbt oder enterbt wird, kommt schnell die Frage nach zumindest dem Pflichtteil.

Erbengemeinschaften
Auch dieses Wort schwebt in Punkto Erbstreitigkeiten immer wieder im Raum herum. Warum? Na weil es hier eindeutig den meisten Streit gibt. Miterben bzw. mehrere Erben bilden zusammen eine Erbgemeinschaft. Als solche müssen Sie gemeinsam sich um den Nachlass kümmern und müssen sich über die Verteilung des Nachlasses einig werden. Hier schlummert wie Sie sich denken können sehr viel Konfliktpotential.
Wie bei allen Dingen im Leben empfiehlt es sich gut vorzubereiten. Ein Testament sollte klar formuliert sein – besser sollte überhaupt eines vorliegen. Wir wissen das dies ein sehr sensibles Thema ist, weswegen unsere Kanzlei aus Potsdam gerne für Sie da ist.

An den Anfang scrollen